Zahlen & Fakten

Basierend auf dem Ergebnis aus Zivilschutzgrunddaten, der Schutzraumsteuerung sowie der Einsatzbereitschaft der Schutzanlagen und Schutzbauten ist die Gemeinde für die Überwachung, Planung und Umsetzung der Massnahmen sowie der Bereitstellung der benötigten Finanzen zuständig.
Zur Beurteilung der Einsatzbereitschaft der bestehenden Schutzräume sind diese periodisch, spätestens alle fünf Jahre, durch die Gemeinde zu kontrollieren

Statistik Schutzbau 2016:

ArtAnzahl
Zivilschutzorganisationen (ZSO)40
Sirenen stationär
mobil
total  
451
240
691

Schutzräume für Kulturgüter

Anzahl
Fläche
Volumen

 

22
16'621.51 m2
41'985.27 m3

168 Gemeinden haben das Verfahren Ausgleichsgebiete durchgeführt. Diese weisen folgendes Defizit an vollwertigen Schutzplätzen aus135'472
9,48%
Kommandoposten (KP)
(Bedarf zu 100% gedeckt)
133
Bereitstellungsanlagen (BSA)
(Bedarf zu 100% gedeckt)
189
Geschützte Spitäler
Geschütze Sanitätsstellen
(Bedarf zu 100% gedeckt)
13
30