Soldaten & Unteroffiziere

Entlassung aus der Militärdienstpflicht 2017

Vom 19. bis 29. September 2017 werden die Armeeangehörigen (Sdt, Gfr, Uof) der Jahrgänge 1983 bis 1987 in der Kaserne Reppischtal feierlich aus der Militärdienstpflicht entlassen. Die Rückgabe der Ausrüstung führt das Armeelogistikcenter Hinwil vor Ort durch.

Entlassungsdaten

Bitte wählen Sie Ihre Gemeinde aus 

Entlassungsort

Waffenplatz Kaserne Reppischtal, 8903 Birmensdorf 

Aufgebot

Der Marschbefehl mit Informationen über den Tagesablauf und die Abgabe der persönlichen Ausrüstung wird im August zugestellt.

Die Armeeangehörigen rücken im TAZ (Tenü B) an die Entlassungsinspektion ein und gehen nach der Feier in Zivil nach Hause. 

 

Sold und Erwerbsersatz

Gemäss Art. 12 der Verordnung über die Verwaltung der Armee (VBVA; SR 510.30) wird für die Teilnahme an der Entlassungsinspektion kein Sold und kein Erwerbsersatz (EO) ausgerichtet. Die Entlassungsinspektion ist ein Amtstermin und gemäss Art. 324a des Obligationenrechts muss dem Arbeitnehmer für die Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht die Zeit gewährt und Lohn entrichtet werden. 

Übernahme des Sturmgewehrs ins Eigentum bei Entlassung aus der Militärdienstpflicht

Armeeangehörige erhalten bei der Entlassung aus der Militärdienstpflicht das Sturmgewehr zu Eigentum, wenn sie in den letzten drei Jahren zweimal das Obligatorische Bundes-programm UND zweimal das Feldschiessen absolviert haben.

Zusätzlich muss für die Überlassung der Waffe zu Eigentum ein gültiger Waffenerwerbs-schein vorgewiesen werden. Das Gesuch reichen Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung ein.